Mediation

Was ist Mediation?

Mediation ist eine in den USA entwickelte Form außergerichtlicher Konfliktlösung, bei der ein neutraler Dritter, der Mediator (in der Regel  RechtsanwĂ€lte / zus. Ausb.), gemeinsam mit den Konfliktparteien eine einvernehmliche Lösung erarbeitet. Der Mediator besitzt dabei keine Entscheidungsgewalt. Am Ende einer geglĂŒckten Mediation steht ein von den Konfliktpateien selbst erarbeiteter Kompromiss. Dies ist anders als in streitigen Auseinandersetzungen vor Gericht, bei der die Parteien der Entscheidung eines Richters oder Schiedsrichters unterliegen. Deshalb sind bei der Mediation die Aussichten besonders groß, bestehende GeschĂ€ftsbeziehungen zu schonen.
 

Mediation  und KostendĂ€mpfung

Kosten fĂŒr Mediationsverfahren bleiben ĂŒbersichtlich, weil eine fĂŒr alle Seiten akzeptable Lösung meist nach wenigen Treffen erzielt werden kann.

Die Kostenverteilung wird von den Beteiligten gemeinsam festgelegt. In der Regel trÀgt jeder Konfliktbeteiligte die eigenen Kosten (Anwalt) und die anteiligen Kosten des Mediators, der auf Stundenbasis abrechnet. Der Stundensatz von Mediatoren liegt normalerweise bei ca. 150 bis 400 Euro.

Öffentlich bestellte und vereidigte SachverstĂ€ndige wĂ€ren aufgrund ihrer UnabhĂ€ngigkeit und Unparteilichkeit fĂŒr diese Aufgabenstellung zwar ebenfalls geeignet, dĂŒrfen aber lt. Gesetz ohne zusĂ€tzliche Ausbildung nicht als “Mediator” (der Begriff ist geschĂŒtzt) tĂ€tig sein. In der Praxis gelingt es jedoch in vielen FĂ€llen, bei einer außergerichtlichen Inanspruchnahme des SV, fĂŒr die Konfliktparteien eine einvernehmliche und akzeptable Lösung zu finden.

 

zur GebĂŒhrenĂŒbersicht -->